AUF DEN SPUREN DES KLIMAWANDELS – MIT SPUREN IM NEUSCHNEE

Gastbeitrag von Philipp Rohrer, Leiter Kommunikation Alpen-Initiative

Intensiver Schneefall in den Urner Alpen am Tag vor unserer Tour liess uns einen Moment zweifeln: sollen wir den steilen Aufstieg zur Kröntenhütte wagen oder nicht? Alternativen wurden diskutiert, aber eigentlich haben sich alle auf diese nicht allzu oft besuchte hochalpine Region der Innerschweiz gefreut.

Es war dies eine Premiere: die erste gemeinsame Skitour der Alpenschutzorganisation Alpen-Initiative und der Klimaschutzorganisation Protect Our Winters Switzerland. Neben unserer Leidenschaft für die Berge stand dabei ein brandaktuelles Thema im Zentrum des Angebots: der Klimawandel und dessen Auswirkungen auf die Alpen, auf den Bergtourismus und den Alpinismus.

Und wie wir auf unsere Rechnung kamen an diesem Wochenende! Die Lawinensituation hat sich schnell beruhigt, und so machten wir uns am Samstagmorgen mit dem Alpentaxi auf ins Erstfeldertal. Das Spuren durch frischen Neuschnee beim Aufstieg zur Kröntenhütte gab uns einen Vorgeschmack auf den Genuss am Sonntag.

Auf der unbewarteten Hütte hiess es dann erst mal: Schnee schmelzen. Dank des hütteneigenen Kleinkraftwerks ging dies speditiv – und CO2-neutral! Nach dem Znacht dann als Einstieg eine Präsentation zum Thema Klimawandel durch Nicholas von Protect Our Winters Switzerland. Dank seines Mini-Beamers bekam er die volle Aufmerksamkeit aller Anwesenden… Anschliessend ein kurzer Input zum Thema Klimaschutz und Güterverkehr durch Philipp von der Alpen-Initiative und spannende Diskussionen über Flugreisen, alternative Fahrzeugantriebe und persönliches Engagement von Bergsportlern.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen von Sonne, Wind und Pulverschnee. Nach 1000 Höhenmetern auf den Wintergipfel des Krönten standen wir vor einem grandiosen Alpen-Panorama. Dieses wurde nur noch übertroffen von den unberührten Pulverhängen, die uns auf der Abfahrt erwarteten. Oben noch etwas vom Wind zerzaust, zauberte der Schnee im unteren Teil allen ein Strahlen ins Gesicht! Weite Freeride-Turns oder klassische SAC-Abfahrtstechnik – jeder hinterliess seine ganz eigene Spur im tiefen Schnee.

Die motivierte und sichere Art unseres Bergführers Alex Gammeter hat uns ein wunderbares Wochenende ermöglicht. Organisatorisch unterstützt wurde dieses Wochenende durch bergpunkt – herzlichen Dank für die kompetente und unkomplizierte Zusammenarbeit!

DSCF3608.jpeg
DSCF3630.jpeg
DSCF3691.jpeg